2007 zum 125. Jubiläum des Stammvereins

Turnerinnen des TV Kleinbasel 1922

In der Jubiläumsschrift „50 Jahre TV Kleinbasel fanden wir unter Damenriege folgende Eintragung: „ Dass das Frauenturnen in einem Turnverein in der Grösse der Kleinbasler nicht fehlen sollte, war uns längst bewusst. Leider fehlte die Anregung zur Gründung einer Damenriege, bis im Jahre1922 vom damaligen Präsident E. Fuchs eine Spezialkommission einberufen wurde mit dem Auftrag, eine Riege für die Erstarkung des weiblichen Geschlechtes zu bilden”! Unter der Leitung von Ehrenmitglied Oskar Ziegler wurde am 23. November 1922 in der Dreirosenturnhalle der Turnbetrieb aufgenommen, begleitet wurde der Turnbetrieb am Klavier von Hector Meyer. Als Turnerinnen sind wir bis heute eine eigenständige Gruppierung des TV Kleinbasel geblieben. Natürlich war zu dieser Zeit der Stellenwert der Frau ganz anders als heute. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht so selbstverständlich war, wenn man abends noch ausging. An dieser Stelle könnte man jetzt alle Präsidentinnen und Leiterinnen aufzählen und die Seiten füllen. Natürlich ist es immer noch spezieller in einem Turnverein zu turnen als in einem Fitnessstudio. Denn die Kameradschaft steht natürlich neben dem turnen an erster Stelle. Wir freuen uns immer wahnsinnig wenn wir an ein Turnfest gehen oder auf unseren 2-tägigen, obwohl es für uns Frauen in der heutigen Zeit nicht mehr darum geht, einmal ein freies Wochenende zuhaben und unsere Männer und Kinder dem Schicksal eines langen Wochenendes zu überlassen. Es kann auch mal sein, dass wir eine fremde Stadt unsicher machen, wie 2002 als wir 3 Tage in Köln waren. Da passieren dann auch immer die lustigsten Geschichten die über Jahre zu reden geben. Meistens sind wir dann für 2 – 3 Tage nur unter Frauen, die Unterhaltung kommt aus den eigenen Reihen und da können wir doch immer wieder Staunen was für Talente unter den Turnerinnen vorkommen.

Hier einige Episoden der letzten 25 Jahren.

Vor einem 2-tägigen haben 5 Turnerinnen bei den Ehemännern der damaligen Vorstandsmitglieder das Lieblingskleid der Frauen organisiert. Beim Nachtessen erschienen die Turnerinnen mit Kleid und Perücke, dass sind unvergessliche Momente wenn 5 Frauen sich überlegen, dieses Kleid habe ich doch auch zu Hause aber wie kommt das zu dieser Frau und in diese Hütte auf 1995m. In Köln spielte sich eine Hochzeit ab, einige Turnerinnen und das Personal des Hotels waren sich nicht mehr sicher, haben diese 2 Frauen wirklich geheiratet oder ist es einfach eine gelungen Schau. Im Hotel in Schruns hatten wir ein super Musik wir haben den ganzen Abend das Tanzbein geschwungen, obwohl der Hoteldirektor der einzige Mann war, es waren immer etwa 12 Paare auf der Tanzfläche.

Wenn ich so nachdenke möchte ich keine Stunde missen die ich mit dem Turnverein Kleinbasel verbracht habe. Ich hoffe auch, wir haben alle „gluschtig” gemacht und ihr kommt in Scharen zu uns ins turnen. Ich denke unser Turnbetrieb der aus einem attraktiven Fitness- und Gymnastikprogramm besteht, mit viel Abwechslung, wäre auch etwas für die Handballerinnen, als zusätzliches Training oder nach der Aktivzeit. In einer Zeit wo der Turnverein nicht mehr so boomt wie vor 85 Jahren, müssen wir zur Erhaltung beisteuern und miteinander in die gleiche Richtung gehen.

Eure Präsidentin Brigitte Torre